"Meine Mama ist Unternehmerin."

Du bist Mama und wünschst dir eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Du möchtest all deine Interessen und all dein Können auch als Mama einbringen? Der klassische 9 to 5 Job ist nichts mehr für dich?


Im Jahr 2017 betrug der Anteil weiblicher Gründerinnen in Deutschland gerade einmal 38 Prozent. Der Großteil der Gründerinnen sind Mütter. Trotzdem entscheiden sich noch zu wenige Frauen für den Beruf als „Mompreneur“.





Die Selbständigkeit ist insbesondere für Frauen eine tolle Möglichkeit Familie und Beruf zu vereinbaren und nicht in die „Teilzeitfalle“ zu tappen. Immer mehr Frauen studieren und arbeiten in guten Positionen. Mit der Kinderplanung stellt sich erstmals die Frage, wie man danach weiterarbeiten möchte, ob die Stelle auch noch nach Beendigung der Elternzeit zur Verfügung steht und ob der Vollzeitjob denn auch wirklich mit dem Kind vereinbar ist. Zwar ist es gesetzlich geregelt, dass die Frau nach Beendigung der Elternzeit wieder in den Beruf zurückkehren kann aber die Bedingungen sind immer noch nicht familienfreundlich. Viele Unternehmen sind noch nicht bereit von ihrer 9 to 5 Regelungen abzuweichen und den Eltern mehr Flexibilität zu ermöglichen. Auch ist nicht immer klar, wie viel Aufmerksamkeit das Kind benötigt, ob die Geburt reibungslos verläuft, ob es durchschläft und letztendlich auch, ob eine gute und bezahlbare Kinderbetreuung gefunden werden kann.


Viele Eltern berichten, dass bereits kurz nach der Geburt mit der Suche einer geeigneten Kita begonnen werden muss. Meist ist die Kita dann nicht nur teuer, sondern auch zeitlich nicht so flexibel, wie es die berufstätigen Eltern benötigen würden.


Einige Frauen überlegen sich daher bereits während der Schwangerschaft, ob sie sich selbständig machen möchten. Die Selbständigkeit bietet viel Flexibilität. Sei es durch die Möglichkeit des Homeoffice, freie Zeiteinteilung aber auch die Möglichkeit weiterhin in dem Bereich zu arbeiten, in dem die Frau vor der Schwangerschaft arbeitete.



Die Kehrseite der Selbständigkeit sind die damit verbundenen Risiken, wie die Verantwortung, die Finanzierbarkeit, das Risiko, dass es nicht klappt und auch die Anlaufphase in der Kunden gewonnen werden müssen. Doch trotz der Risiken können Frauen ihre Familie und den Beruf meist besser unter einen Hut bringen, als in einer Tätigkeit im Angestelltenverhältnis.

Aber auch hier sollten wir Frauen nicht vergessen, dass wir nicht nur Mutter sondern auch Frau sind. Dies gelingt zum Beispiel dadurch, dass auch bei einer Selbständigkeit das Kind in die Kita gehen sollte, um der Mutter ein paar Stunden für sich und ihre Bedürfnisse zu ermöglichen. Auch der Haushalt sollte nicht alleine an der Frau hängen bleiben, sondern aufgeteilt werden oder an eine Putz- und Haushaltsfee abgegeben werden. Denn auch in der Selbständigkeit als Mutter gilt es, den Stress durch die Doppelbelastung so gut es geht zu minimieren.


Für die Arbeit im Homeoffice empfiehlt sich ein Zimmer, dass ein ungestörtes Arbeiten ermöglicht. In diesem Zimmer sollte weder die Wäsche trocknen, noch das Bügelbrett untergebracht sein. Durch eine gute Wochenplanung ist es möglich Homeoffice-Zeiten festzulegen. Wäsche, Geschirr usw. sind in dieser Zeit nebensächlich.



Als Unternehmerin ist es zudem wichtig „Me-Time“ Zeiten fest einzuplanen. Ob du in dieser Zeit Sport machst, ein Buch liest, in der Badewanne sitzt oder einfach nur aus dem Fenster schaust ist egal. Es ist deine Zeit.

Auch ein Coaching kann helfen Glaubenssätze aus dem Weg zu räumen. Nicht wenige Mütter fühlen sich schuldig, wenn sie wieder arbeiten gehen. Sie möchten eine „gute“ Mutter sein und verlieren sich dabei meist selbst aus den Augen. Nicht nur ihre persönlichen Bedürfnisse bleiben dabei auf der Strecke, auch die als Paar und als Arbeitnehmerin / Unternehmerin.


Ich hoffe ich konnte allen Mamas und "Mamas-to-be" die Vorteile als Unternehmerin aufzeigen und sie dazu ermuntern auch die Selbständigkeit in Betracht zu ziehen und nicht automatisch in die Teilzeitfalle zu tappen. Wenn du Hilfe bei der Umsetzung brauchst oder an deinem Mindset arbeiten möchtest, dann buche ein Coaching mit mir. Ich unterstütze dich gerne :)


Bei Fragen oder Anmerkungen kannst du mir gerne eine E-Mail schreiben oder folge mir auf Instagram und Pinterest.


#momlife #selbständigkeit #teilzeitfalle #metime #familieundberuf #elternzeit #workingmom #mompreneur #family #gründerin #motivation #womeninbusiness #momboss #girlboss #ladyboss #femaleempowerment #femaleleadership #feminineandbusiness #femalebusinesscoaching #coachingfuerfrauen #newwork #homeoffice #mindset

45 Ansichten

© 2018 Anja Müller, feminine & business - Impressum  Datenschutz  Kontakt

  • Feminine & Business - Instagram
  • Feminine & Business - Facebook
  • Feminine & Business -Pinterest